Kategorien: Meet & Greet

Eine Überraschungsparty schenken

Ganz gleich, ob zum Geburtstag, einem Abschied, oder einfach, um jemandem eine Freude zu machen: Eine Überraschungsparty funktioniert eigentlich immer. Dazu gehört weitaus mehr als nur ein wenig Deko und Partyhüte. Mit den richtigen Komponenten wird eine Überraschungsparty zu einem unvergesslichen Erlebnis. Doch wie geht man das Ganze richtig an?

Geheimhaltung steht an erster Stelle

Eine große Sache, die zu jeder Überraschungsparty gehört, ist die allgemeine Geheimhaltung. Jeder, der an der Party teilnimmt, sollte Stillschweigen darüber bewahren, was der Veranstalter vorhat. Um hierbei so behutsam wie nur möglich vorzugehen, empfiehlt es sich, die Einladungen so zeitig als möglich zu versenden und alle darüber zu informieren, dass die Party geheim bleiben soll. Andernfalls kann es dazu kommen, dass sich doch noch jemand verplappert und die Überraschung ist hinfällig.

Was gehört alles zu einer Überraschungsparty?

Um am Ende nicht noch etwas zu vergessen, folgt hier nun eine Checkliste, an der man sich orientieren kann, wenn es um die einzelnen Komponenten in Bezug auf die Party geht:

  • Die passende Location muss gefunden werden. Handelt es sich dabei um einen größeren Saal, sollte eine zeitige Reservierung erfolgen, denn oftmals sind sie rasch ausgebucht.
  • Für das Essen eignet sich ein Catering-Service, oder aber die Gäste stellen selbst etwas zusammen, indem jeder etwas mitbringt. Bei dieser Angelegenheit sollte es eine genaue Planung geben, um zu vermeiden, dass am Ende fünf unterschiedliche Nudel- und Kartoffelsalate auf der Tafel stehen.
  • Das Gleiche gilt für das Trinken. Soll Alkohol eine Rolle spielen, oder eher nicht? Ausschlaggebend ist hierbei vor allem, für wen die Party stattfindet und wie er zu diesem Thema steht. Eines ist jedoch klar: Viele Feiern funktionieren auch ohne Alkohol sehr gut.
  • Die richtige Musik ist ein weiteres, wichtiges Thema. Ob man sich hierbei für einen DJ entscheidet, oder einfach mehrere Playlists zusammenstellt, die dann während der Party abgespielt werden, ist jedem selbst überlassen. Allerdings sollte hierfür auch das entsprechende Equipment zur Verfügung stehen. Wichtig ist, dass die Musik auch demjenigen gefällt, für den die Party stattfindet.
  • Um alles etwas aufzulockern, fehlt nun noch die richtige Dekoration. Luftschlangen, Ballons, etc. – All das gehört dazu.
  • Fehlen nur noch die Geschenke. Vielleicht hat der Veranstaltende eine Ahnung davon, was sich der Ehrengast wünscht. Bei solchen Partys lohnt es sich immer, zusammenzulegen und ihr oder ihm ein etwas größeres Geschenk, beispielsweise einen Gutschein für einen Kurzurlaub, zu machen.

Selbstverständlich ist es immer erlaubt, die Party unter ein bestimmtes Motto zu stellen, für das jeder Gast ein entsprechendes Outfit anziehen muss. Begeistert sich derjenige, für den die Feier veranstaltet wird, für spezielle Dinge, ist es selbstverständlich möglich, diese in die Party einzubinden.

Besondere Vorkehrungen für die Party

Die Buchung eines Saals, sprich, der entsprechenden Location, ist nicht das Einzige, was sehr früh geplant werden muss. Ebenso ist es unerlässlich, den richtigen Caterer zu finden, wenn es um das Essen geht. Die meisten sind Monate zuvor bereits ausgebucht. Es gilt also, sich zeitig Gedanken zu machen. Die andere Möglichkeit, dass jeder selbst etwas mitbringt, sollte in der Regel ausschließlich dann zur Rate gezogen werden, wenn man keine Alternative mehr findet.

Dies gilt übrigens bei allen Elementen, die man für die Party einplanen möchte.

Eines, das zwar nicht jeder gerne anspricht, was jedoch eine Sorge wert ist, ist die Finanzierung. Größere Partys relativ kostspielig. Vor allem, wenn man sie so perfekt wie nur möglich gestalten möchte. Kann man die Kosten selbst tragen? Eventuell ist es auch angebracht, das Budget zu erhöhen, indem man die Gäste mit einbezieht. Dass jeder praktisch ein wenig dazu gibt.

Das Wichtigste – Macht man dem Ehrengast eine Freude?

Eine Überraschungsparty ist in etwa 95 Prozent der Fälle ein Volltreffer für den Ehrengast. Er freut sich und feiert gerne mit. Doch wie sieht es aus, wenn dieser überhaupt keine Laune zum Feiern hat? Wenn es ihm einfach nicht liegt? In diesem Fall könnte all die Planung umsonst sein, weil er die Party vorzeitig genervt verlässt.

Um dieses Ereignis zu vermeiden, ist es wichtig, sich als Gastgeber ein wenig vorzufühlen. Passt es ihm überhaupt gerade, oder ist er ein totaler Partymuffel? Es mag unbedeutend klingen, doch sollte eine Party auch nur stattfinden, wenn man sich ganz sicher ist, dass man damit demjenigen auch eine Freude macht.

Kulturen an Karneval: Gibt es sie wirklich?

Jeder weiß, dass Karneval nicht nur in Köln selbst einer der erfolgreichsten Veranstaltungen ist. Jahr für Jahr reisen immer mehr Menschen in die Großstädte, um dort Karneval feiern zu können. Nicht selten bekommen die meisten von ihnen sogar die Möglichkeit, die einzelnen Karneval Kulturen kennenzulernen. Doch was ist das eigentlich? Kann man an Karneval verschiedene Kulturen kennenlernen oder wieso wird dies so genannt? Es gibt mittlerweile sogar ein Fest in Berlin, was den Namen Karneval der Kulturen trägt.